Im Ruhestand die Versicherungen prüfen und anpassen

by Torsten on February 29, 2012

Das Rentenalter schützt leider nicht vor Schaden. Auch wenn im gesetzten Alter einige Versicherungen wegfallen, sollte doch auf einen Basisschutz geachtet werden, damit die schönste Zeit im Leben nicht durch einen unglücklichen Zufall gestört wird. In der Regel wird durch auslaufende Rentenversicherungen und die erfolgte Altersvorsorge Kapital frei. Doch einige Versicherungen sollte man bis an das Lebensende beibehalten und nicht kündigen. Wer bis ins hohe Alter ein Fahrzeug fährt, sollte ein Gespräch mit seiner Kfz-Versicherung suchen. In der Regel gibt es hier spezielle Seniorentarife, die geringere Kilometerpauschalen durch Wegfall der beruflichen Fahrzeugnutzung vergüten. Weiter sollte man laufende Rechtschutzversicherungen dahingehend prüfen, ob sich der Ausschluss der Berufstätigkeit, also ein Seniorentarif, lohnt. Manche Versicherungen bieten auch Familientarife an, sodass man hier eventuell durch eine Umstellung sparen kann. Falls die Enkel den Audi ebenfalls nutzen, können hier durch einen Einschluss Beträge reduziert werden.

Wichtige Versicherungen auch für Senioren

Unbedingt beibehalten werden sollte die private Haftpflichtversicherung, denn auch im hohen Alter kann man durch einen Unfall oder eine Unachtsamkeit einen hohen Schaden anrichten. Wer hier an der monatlichen Prämie spart, kann im Schadensfall, gerade wenn Personen beteiligt sind, die eigene Existenz gefährden. Weiter ist eine Hausratversicherung zu empfehlen, die für Schäden rund um die Wohnung aufkommt. Wer Immobilien besitzt, sollte die Gebäudehaftpflicht beibehalten, denn diese kommt für größere Schäden rund um die Immobilie auf. In einigen Fällen ist sogar die Unfallversicherung beizubehalten. Auch hier kann aber auf den Seniorentarif umgestellt werden.


Den Ernstfall absichern und Versicherungen prüfen

Falls die eigene Immobilie noch nicht ganz abbezahlt ist, sollte man auch hier die Restschuldversicherung beibehalten, die den Ehepartner oder die Erben aus der finanziellen Verpflichtung befreien. Es lohnt sich, die eigenen Versicherungen mit einem Fachmann durchzusehen und eventuelle Versicherungen zu kombinieren. Das lohnt sich gerade bei der Kfz-Versicherung. So kann es sein, dass der Toyota als Zweitwagen laufen kann und der Enkel von den Schadensfreiheitsrabatten profitiert.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: